RW - Tech » Server

Server

Geschichte des Server-Begriffs
Als die ersten Server programmiert wurden, wurden die Computer, auf denen sie installiert wurden, als Host bezeichnet. Zu dieser Zeit waren Hosts fast ausschließlich spezielle leistungsfähige Computer (Großrechner). Mit der zunehmenden Leistungsfähigkeit von Standardcomputern konnten bestimmte Serverleistungen auch von diesen bereitgestellt werden und gerieten somit in das Licht einer breiteren Öffentlichkeit. Diese nahm aber nur den Computer wahr, auf dem die Server-Software lief. Daher weitete sich die Bezeichnung Server von der Software auf die Hardware, sprich auf den Host, aus. Diese Begriffsbildung wurde in der Werbung für Computer-Hardware und auch von Fachzeitschriften übernommen, was den Begriff sehr schnell in der Umgangssprache etablierte.
Diese Doppeldeutigkeit führt in einigen Fällen zu Verwirrung, da die Bezeichnung Server häufig in einer Form verwendet wird, in der insbesondere für Laien schwer erkennbar ist, ob der Hardware- oder Software-Aspekt gemeint ist.
Die Hardware von Servern ist für den Dauerbetrieb ausgelegt. Man spricht von 24/7, das bedeutet 24 Stunden, 7 Tage.
Im Gegensatz dazu ist ein PC nur für ca. 60 Stunden pro Woche ausgelegt, ein Notebook noch weniger.

Nachdem wir Server von Dell, Fujitsu-Siemens und HP getestet haben, sind wir bei Taox gelandet
Seit 2007 verkaufen wir erfolgreich Server von Tarox . www.Tarox.de